Herrmanns - Bio-Rind mit Süßkartoffeln (getreidefrei) DE-ÖKO-003

Noch keine Bewertungen | Eigene Bewertung erstellen
Herrmanns -
€ 4,90 Inkl. MwSt.
Grundpreis:
€6,13 / Kilogramm

Bio-Rind mit Süßkartoffeln von Herrmanns

Bio-Rind mit Süßkartoffeln von Herrmanns ist eine leckere Mahlzeit für unsere Fellnasen.

Herrmann’s Hundefutter wird ausschließlich aus Zutaten mit Lebensmitteltauglichkeit hergestellt. Bestmögliche Nährstofferhaltung durch Kaltabfüllung. Herrmann’s arbeitet ohne

  • Tier- und Knochenmehle
  • künstliche Zusätze
  • Tierversuche
  • synthetische Vitamine

ZUSAMMENSETZUNG:
50.0% Bio-Rind (Muskelfleisch, Herzfleisch, Lunge)
Bio-Süßkartoffeln
Bio-Zucchini
Bio-Kürbis
Bio-Fenchel
Bio-Leinöl

ANALYSE:
6,2 % Rohprotein
6,8 % Fettgehalt
1,7 % Rohfaser
0,6 % Rohasche
82,7 % Feuchtigkeit

Süsskartoffel gehört zu den vitaminreichsten Gemüse und enthält weniger Stärke als die heimische Kartoffel. Rindfleisch ist mager und enthält viel Eisen und hochwertiges Eiweiß. Zusätzlich enthält das Fleisch viele Vitamine des B-Komplexes, Vitamin A, Vitamin D und Aminosäuren sowie die Mineralien Kalium, Natrium und Eisen.

Herrmann’s Manufaktur produziert seit 2005 im eigenen Betrieb- und Produktionsgebäude Bio-Tiernahrung. Herrmann’s war es nicht genug nur einwandfreie Tiernahrung zu produzieren, auch die Tiere, die zu Tiernahrung werden, sollten aus artgerechter Haltung stammen. Daher hat sich Herrmann’s Bio-zertifizieren lassen und sich den streng kontrollierten Erzeugerverband „Biokreis“ angeschlossen.

Das Fleisch stammt aus biozertifizierten Betrieben, Fisch aus nachhaltigem Fischfang. Wild und Pferd aus ihrem natürlichen Umfeld. Auch Gemüse, Obst, Kohlenhydrate, Kräuter und Öle stammen ebenfalls aus kontrolliert biologischem Anbau und sind überwiegend regionalen Ursprungs.

Was heißt nun Bio-Qualität?

  • Freilandhaltung oder regelmäßig natürlichen Weidegang
  • Die Bio-Rinder werden -  ebenso wie alle anderen von Herrmann’s bezogenen Tierarten – nicht mit Antibiotika und wachstumsfördernden Substanzen gefüttert, nur um schneller die Schlachtreife zu erreichen. Eine artgerechte Haltung und gesundes Wachstum ist für Herrmann’s Grundvoraussetzung für Gesundheit.
  • Bio-Tiere dürfen keine gentechnisch veränderten Organismen aufnehmen. Das Futter muss zu 100% aus ökologischem Anbau stammen.
  • Ab dem dritten schulmedizinischen Eingriff darf das Tier nicht mehr als Öko-Tier vermarktet werden. Eingriffe wie Enthornen oder Kupieren dürfen nur bei Erkrankungen durchgeführt werden.
  • Die Tiere werden bereits auf den jeweiligen Höfen geschlachtet und zerlegt. Lebend-Tiertransporte werden von Herrmann’s vermieden.
  • Wild kommt nicht aus der Bio-Haltung, aber immer aus FREIER Wildbahn. Die Tiere werden in ihrem natürlichen Lebensraum nachhaltig bejagt und ebenfalls nicht lebend transportiert.
  • Und nicht zuletzt: Herrmann’s verarbeitet auch Muskelfleischanteile, die der Zweibeiner verschmäht. So ist kein Tier umsonst gestorben und kann fast vollständig verarbeitet werden.
Für die Menüs werden ausschließlich eine Reinfleischquelle verwendet, mit einem Anteil von mindestens 50%. Alle Rezepturen haben ein optimales Calcium:Phosphor-Verhältnis und wurden in veterinärmedizinischer Zusammenarbeit entwickelt. No information found
0 Sterne basierend auf 0 Bewertungen Kundenmeinung hinzufügen